«The Planets – An HD Odyssey»

John Psathas
The All-Seeing Sky
Concerto for Orchestra, Vibraphone and Marimba

Gustav Holst
The Planets op. 32

Begeben Sie sich auf eine atemberaubende Reise durch unser Sonnensystem –
mit spektakulären HD-Bildern der NASA und epischer Musik!

«The Planets – An HD Odyssey» kombiniert Gustav Holsts Meisterwerk „The Planets“ mit spektakulären Aufnahmen aus dem Weltall. Der berühmte Regisseur und Produzent Duncan Copp hat in Zusammenarbeit mit der NASA und den Jet Propulsion Laboratories neueste Aufnahmen der modernen Weltraumforschung – aufgenommen von Rovern und Statelliten –, Radarbilder und computergenerierte Grafiken zu einem atemberaubenden Film zusammengefügt. Dieser nimmt das Publikum mit auf eine Reise zu den einzelnen Planeten. Die HD-Aufnahmen auf der Grossleinwand schwenken über die felsigen, rostfarbenen, kargen Oberflächen der Planeten und hinaus in die unendlichen, bildschönen wie bedrohlichen Weiten des Alls – getragen von den monumentalen Klängen von Gustav Holst. Es freut uns, Ihnen dieses Erlebnis zusammen mit unserem Partner Opus 3 Artists exklusiv präsentieren zu können.

Mit seiner spätromantischen Komposition „The Planets“ übersetzte Gustav Holst seine Faszination für unser Sonnensystem, sein Interesse an der Neue Musik von Schönberg und Strawinski sowie seine Leidenschaft für Wagner in eine facettenreiche Programmmusik.

Während 50 Minuten porträtieren die sieben Sätze von „The Planets“ die unendlichen Weiten des Universums – mit kraftvollem, bedrohlichem Spiel der Blechbläser, schimmernden und glimmernden Klangeffekte in den Streichern und der Perkussion sowie mysteriöser Verspieltheit in den Holzbläsern.

Im ersten Teil dieses Konzerts feiern wir die Europapremiere von „The All-Seeing Sky“, John Psathas’ faszinierendes Konzert für Orchester, Vibraphon und Marimba. Diese 20-minütige Komposition wird begleitet von Illustrationen von Gustave Dores. Hierzu Psathas: „Das Konzert besteht aus drei Sätzen, inspiriert unter anderem von Dantes Inferno und Dores’ Illustrationen sowie aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.“ Dirigent Kevin Griffiths: „Es freut mich, dass ich dieses zeitgenössische Werk von Psathas mit den beiden preisgekörnten Orchester-Perkussionisten Fabian Ziegler und Luca Staffelbach, die wiederholt im City Light Symphony Orchestra spielen, hier im KKL Luzern als Europapremiere aufführen darf.“

Konzert mit Film und Illustrationen auf Grossleinwand.

Fotos: © Duncan Copp & NASA/JPL

Zusätzliche Angebote

«Sunday Special» in der Schweizerhof Bar

Ein perfekter Sonntag mit Musik- und Gaumenfreuden. Vor oder nach dem Konzertbesuch im KKL Luzern verwöhnt Sie die Schweizerhof Bar mit einem Club Sandwich und einem Glas Champagner.

«Intermezzo» Apéro-Package im KKL Luzern

So wird ihr Konzertbesuch zu einem Gesamterlebnis: mit dem kleinen Apéro-Package vom Team der KKL Cuisine während der Konzertpause.

AboPass der Luzerner Zeitung

Leserinnen und Leser der Luzerner Zeitung profitieren bei ausgewählten Konzerten von AboPass-Angeboten mit 20% Ermässigung.

SBB RailAway-Kombi

Dank dem RailAway-Kombi profitieren Sie bei allen Konzerten im KKL Luzern von 40% Ermässigung auf die Hin- und Rückfahrt nach Luzern.

Konzert-Kalender

Previous Next